Limes Erlebnispfad

taunus Mai 21, 2017

In den letzten Wochen führte mich mein Weg immer wieder auf den Limeserlebnispfad, welcher teilweise wirklich nicht nach einem offiziell begehbaren Weg anmutet und lediglich die Markierungen an den Bäumen weiterhelfen.

Ich muss zugeben das ich es anfangs bereute den Erlebnispfad zwischen Saalburg und Sandplacken gewählt zu haben, da ich durch die Tour zum Feldberg schon recht angeschlagen war und mir auf dem Rückweg das schier endlos hoch und runter auf sehr felsigen Untergrund ganz schön in die Knochen ging.

Sandplacken

Am Sandplacken gibt es ein altes Jagdhaus.

Saalburg/Lochmühle

Auf meiner suche nach Forstmaschinen folge ich meist deren Spuren, und so wanderte ich einen ziemlich vermatschten serpentinen Weg bergan, bis ich plötzlich ganz versteckt vor dem „Fröhlichemannkopf“ stand. Der ist eigentlich nur von der anderen Seite kommend ausgeschildert.

Ich liebe es etwas ohne Hinweise zu finden.

Den Weg vom Fröhlichmannkopf weiter geht es dann rechts bergab Richtung Lochmühle. Aber vorher kommt noch ein Hinweis zu einem ehemaligen Steinturm.

Kaspersburg und Kastellbad

Köppern - Bestattungswald

Von Friedrichsdorf-Köppern (den linken am Bestattungswald vorbei)
führt ein kilometerlanger Weg durch den wunderschönen Buchenwald zur Kaspersburg.

Vom Kastellbad aus geht es weiter zum Kleinkastell Ockstadt.

Von dort auf bin ich weiter Richtung Steinkopf, und von dort zum Wintersteinturm an dem sich ebenfalls eine Tafel befindet.

Limes Erlebnispfad – Tafel am Wintersteinturm

Es gibt noch sovieles mehr zu entdecken, aber ich breche meine Segel in Hessen ab, und werde in diesem Artikel keine weiteren hinzufügen.