Steinkopf

taunus Mai 17, 2017

Steinkopf, Wintersteinturm, Wildkatzen Gebiet und Downhillstrecke.

Am  Samstag startete ich einen erneuten Versuch auf den Steinkopf zu  gelangen um mir den dortigen und schon von weitem sichtbaren Funkturm  anzuschauen.


Mein vorheriger Versuch am Freitag führte mich zum Rosbacher Steinbruch.

Der Weg von Friedrichsdorf aus ist nicht beschildert, ich hatte aber die ungefähre Richtung.

Der erste nennenswerte Wegpunkt war das Naturdenkmal „Dicke Eiche“.

Steinkopf

Von dort ging es den steileren Weg weiter.

Mittlerweile  schon im Friedberger Forst wechselte ich auf einen eher steinigen und  steilen (kommt auf dem Foto leider nicht so rüber) Trampelpfad.

Trampelpfad
"Aufstieg"

Ziemlich ausser Puste erreichte ich den Steinkopf und den dortigen Funkturm.

Wildkatzengebiet

Von  dort ging ich weiter etwas bergab und fand ein Schild vor welches auf  ein Wildkatzen Gebiet hinweist. Ich nahm die Herausforderung an und lief  durch das Gebiet, konnte jedoch leider keine Wildkatze entdecken.

Wintersteinturm

Am  Ende meines Weges stand ich plötzlich vor dem Wintersteinturm. Ich  hätte super gerne ein zwei Bilder von ganz oben geschossen, jedoch  machte mir meine Höhenangst einen Strich durch die Rechnung, so das ich  leider nur ein Bild aus lächerlichen 5 Metern gemacht habe.

Downhillstrecke

Wenn  man einige Meter vor dem Wintersteinturm steht, führt rechts ein Pfad  den Berg wieder runter, und wird zu einer ziemlich abenteuerlichen  Downhillstrecke. Ich habe nur 4 Bilder hochgeladen, die Strecke ist aber  recht lang und ich finde für „Wanderer“ nicht wirklich geeignet.

0berfoerster

Ein 1975 geborener Hesse, der seit 2017 den Odenwald in Nord-Baden unsicher macht.